Hier erfahren Sie Neues und Wichtiges aus dem Gemeindeleben


Haushalt 2019 für Gräfenhausen-Schneppenhausen liegt aus — 10.05.2022

Lesung „Ein Leben für den Frieden“ von Sumaja Farhat-Naser im Ev. Gemeindehaus Gräfenhausen — am 19.05.2022

Palästinische Friedensaktivistin in Weiterstadt

Am Donnerstag, 19. Mai, um 20h ist die palästinische Friedensaktivistin Sumaya Farhat-Naser im evangelischen Gemeindehaus in Gräfenhausen zu Gast. Sie wird aus ihrem neuesten Buch „Ein Leben für den Frieden“ lesen, über die aktuellen Lebensumstände in Palästina berichten und Fragen der Besucherinnen und Besucher beantworten. Die Badische Zeitung schrieb über sie: „Sumaya Farhat-Naser leitartikelt nicht – sie erzählt direkt, ergreifend, anrührend, mit jener ›Einfachheit‹, die nur denen zu Gebote steht, die ihre Expertenschaft nicht mehr beweisen müssen.“

Geboren 1948 in Birseit bei Ramallah, wuchs sie im Westjordanland als palästinische Christin auf. Sie ist Dozentin für Botanik und Ökologie an der Universität Birseit. Daneben hat sie zahlreiche Organisationen mitbegründet wie etwa „Women Waging Peace“ an der Harvard-Universität oder „Global Fund for Women“ in San Francisco. Von 1997 bis 2001 war sie Leiterin des palästinensischen „Jerusalem Center for Women“. Seit Jahrzehnten setzt sie sich für Dialog und Gewaltverzicht bei der Lösung des Nahostkonflikts ein. Für ihr Friedensengagement ist sie mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Bruno-Kreisky-Preis, dem Mount Zion Award und dem Augsburger Friedenspreis. Ihr Lebensmittelpunkt ist weiterhin ihre Heimatstadt Birseit. Martin Woker von der Neuen Zürcher Zeitung schrieb über sie: „Eine unbestechliche Zeitzeugin, deren Engagement in einem tiefen Glauben in gewaltfreien Widerstand wurzelt.“

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Üblicherweise bittet Frau Farhat-Naser um Spenden für die Friedensarbeit in Palästina.

Gesprächskreis zum Austausch über die Erfahrungen von und mit
ukrainischen Kriegsflüchtlingen — 29.04.2022

Die seelische Not der ukrainischen Kriegsflüchtlinge kann auch die Helfenden sehr belasten. Damit nicht alleine zu bleiben, sondern Entlastung im Austausch mit anderen zu finden, das ist das Anliegen der evangelischen Kirchengemeinden in Weiterstadt. Dazu bieten sie regelmäßige Gesprächsabende an, zu denen alle Betroffenen herzlich eingeladen sind.

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger, die sich um ukrainische Kriegsflüchtlinge kümmern, als GastgeberInnen oder als anderweitig Helfende.

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Gräfenhausen, Darmstädter Landstraße 19, 64331 Weiterstadt

Zeit: Jeden zweiten Donnerstag im Monat, 20h – 22h – Beginn Donnerstag, 12. Mai 2022

(weitere Termine: 09. Juni, 14. Juli, 12. August, 08. September)

Gesprächsleitung: Simone Bachinger, Pfarrerin und Sozialmanagerin (MA)

Hartmut Stiller, Pfarrer und systemischer Organisationsberater

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Neue Hygieneregeln für Gottesdienste in Gräfenhausen  — 29.03.2022

Ein Gemeinderaum im Untergeschoss des Gemeinehauses
Die evangelische Kirche von Bad Neuenahr – der Altar war unter Wasser

Wir bitten um Spenden für die Kirchengemeinde Bad Neuenahr und die Menschen im von der Flut zerstörten Ahrtal. — 14.12.2021